6 mutmaßliche Täter sexualisierter Gewalt gegen Minderjährige und Schutzbefohlene in den Gemeinden von St. Lucia

Datum:
Fr. 20. Okt. 2023
Von:
Pfarrei St. Lucia/Bistum Aachen

Das Bistum hat 53 Namen von Tätern und mutmaßlichen Tätern sexualisierter Gewalt gegen Minderjährige und Schutzbefohlene veröffentlicht.

Veröffentlicht wurden Namen von Personen, auf die folgende Kriterien zutreffen:
Entweder liegt eine einschlägige staatliche oder kirchenrechtliche Verurteilung vor (dann wird die Person als „Täter“ bezeichnet), oder es gibt mindestens einen positiv beschiedenen Antrag auf Anerkennung des Leids von der Unabhängigen Kommission für Anerkennungsleistungen auf Bundesebene (dann wird die Person als „mutmaßlicher Täter“ bezeichnet). Voraussetzung für eine namentlich Nennung ist, aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes, dass die Person vor mehr als zehn Jahre verstorben ist.

Folgende mutmaßliche Täter waren in ihrer Amtszeit in den Gemeinden der Pfarrei St. Lucia eingesetzt:

Pfarrer Anton Classen
1967 Vikar St. Franziskus, Stolberg-Donnerberg
1970 Pfarrer St. Franziskus, Stolberg-Donnerberg

Der Tatvorwurf bezieht sich auf den Zeitraum von Ende der 1960er bis Anfang der 1970er-Jahre. In diesem Zeitraum war Pfr. Classen Vikar und Pfarrer von St. Franziskus, Stolberg-Donnerberg.

Pfarrer Heinz Arnold Heinrichs
1987 Pfarrer St. Sebastianus, Stolberg-Atsch

Der Tatvorwurf bezieht sich auf das Jahr 1983. Zu diesem Zeitpunkt war Pfr. Heinrichs Kaplan an St. Josef, Aachen.

Pfarrer Karl Josef van Kück
1969 Pfarrer St. Sebastianus, Stolberg-Atsch

Der Tatvorwurf bezieht sich auf den Anfang der 1960er Jahre als Pfr. van Kück Kaplan in St. Cyriakus, Krefeld-Hüls war und betrifft einen Bewohner des Kinderheims St. Michael, Krefeld-Hüls.

Pfr. Johannes Josef Scheublein
1966 Aushilfe St. Sebastianus, Stolberg-Atsch

Der Tatvorwurf bezieht sich auf das Jahr 1967, als Pfr. Scheublein zur Aushilfe in St. Sebastianus, Stolberg-Atsch eingesetzt war.

Pfr. Carl Lauterbach
1934 Pfarrer St. Josef, Eschweiler (später:Stolberg)-Donnerberg

Der Tatvorwurf bezieht auf die 1960er Jahre als Pfr. Lauterbach Pfarrer von St. Josef, Stolberg war.

Pfarrer Hugo Werr
1960 Pfarrer Herz-Jesu, Stolberg-Münsterbusch

Der Tatvorwurf bezieht sich auf das Ende der 1960er Jahre als Pfr. Werr Kaplan an St. Jakob der Ältere, Jüchen war.

Sollten Sie in einem dieser Fälle betroffen sein oder Angaben dazu machen können, nehmen Sie gerne Kontakt mit der Hotline des Bistums auf:

Hotline des Bistums Aachen 0241 452-225

Oder nutzen das Online-Formular unter www.missbrauch-melden.de

Die Hotline ist montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9:00 bis 16:00 Uhr erreichbar. Donnerstags von 16:00 bis 20:00 Uhr

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und es stehen Ihnen geschulte Kontaktpersonen zur Seite.

(Quelle: Bistum Aachen)

Download Hirtenbrief von Bischof Dr. Helmut Dieser:

2023-10-22-HirtenbriefAufrufTäter1023Endfassung